AKTUELLES
Bilder durch Anklicken vergrößern

"Als der Fuchs das Huhn grüßte": Ein FSJ Kultur Projekt

Hallo ich bin Marie, und mache seit September 2019 ein FSJ Kultur im TPZ Lingen. Jetzt ist das Jahr schon fast wieder um und was bleibt sind eine Menge tolle Erinnerungen, Erfahrungen und mein Eigenprojekt, dass ich im Zuge des FSJ Kultur machen durfte. Ich habe zusammen mit Tara der Europäischen Freiwilligen (aus Österreich) und gleichzeitig meiner Mitbewohnerin, ein Kinderbuch geschrieben und illustriert.

 

Ursprünglich war zu unserem Buch „Als der Fuchs das Huhn grüßte“ eine szenische Lesung geplant, mit der wir Einrichtungen in der Umgebung besuchen wollten. Die zusätzlich beantragte Projektförderung “land.schafft“ der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V., hatten wir bereits bewilligt bekommen.

 

Doch diesen Plan konnten wir durch Corona nicht mehr verfolgen und so fiel die Lesung erst einmal ins Wasser. Eine andere Lösung musste her. Wir erstellten eine Webseite, auf der die Geschichte in Fünf Tagen Stück für Stück veröffentlicht wurde. Zusätzlich dazu, gab es noch passende Ausmalbilder und wer sich dafür interessierte, wie unser Buch überhaupt entstanden ist, welche Fragen wir uns während des Prozesses gestellt haben und welche Illustrationen es nicht ins Buch geschafft haben, konnte auf der Seite auch fündig werden. Wer Lust hat, kann gerne mal auf unserer Webseite vorbeischauen: https://als-der-fuchs-das-huhn-gruesste.jimdosite.com

 

Trotz der Umstände in diesem Jahr die manche mehr manche weniger aus der Bahn geworfen haben, bin ich persönlich sehr froh, wie es unser Projekt verändert hat. Wir haben viel Zeit Zuhause verbracht, um an unserem Buch und an unserer Webseite zu arbeiten. So hat uns Corona eine Menge Pusteblumen, Pilze Fußspuren und viele weitere Details geschenkt. Und aus den ursprünglich geplanten 32 Buchseiten wurden plötzlich 56.

 

Heute sind bereits die 99 gedruckten Exemplare, die wir in der Buchhandlung, in der Stadtbibliothek und in einem Café ausgelegt haben, verkauft. Das Geld das wir durch die Bücher eingenommen haben, kommt dem SkF Lingen zugute. Dass das Projekt jetzt wirklich abgeschlossen ist kann ich noch gar nicht richtig fassen. Es fühlt sich an als hätte wir ewig darauf gewartet, dass die Bücher endlich gedruckt werden können, doch mit Blick auf meinen Kalender sehe ich, dass es noch gar nicht lange her ist, als wir angefangen haben das Buch zu layouten und uns mit dem uns bis dahin noch fremdem Programm Indesign auseinanderzusetzen.

 

Das es doch noch so Arbeitsintensiv wird habe ich tatsächlich nicht erwartet. Umso mehr freut es mich, das wir nun mit stolz auf unser Projekt und das Jahr zurück blicken können. Vor allem freut mich, dass wir dies zu zweit tun können. Mit Tara habe ich eine Projektpartnerin und nun auch Freundin an meiner Seite mit der ich alle  Momente und Erinnerungen teilen kann. Durch das Projekt und sicher auch durch Corona haben Tara und ich so viel Zeit miteinander verbracht, dass wir jetzt nicht nur ein Buch in der Hand halten, sondern auch noch eine wundervolle Freundschaft im Gepäck mitnehmen dürfen.

 

Und wer weiß vielleicht wird das ja nicht das letzte Buch sein was Tara und ich gemeinsam gestalten, denn so richtig lässt mich die Idee nicht  los, in irgendeiner Form weiter zu machen.

 

 

 

Text: Marie Vollprecht

Fotos: TPZ Lingen

 

Das Facebook Logo verweist auf die LKJ Nidersachsen FSJ Facebook seite

Besuche uns auf Facebook!

Das Instagram Logo verweist auf den LKJ Nidersachsen FSJ Instagram Account

Besuche uns auf Instagram!


Die Förderer des FSJ Kultur in Niedersachsen